Das Projekt

Inhaltsverzeichnis

In etwa 120 Pilotprojekte zu Community Nursing werden in Österreich derzeit umgesetzt. Finanziert werden die Pilotprojekte durch die Europäischen Kommission im Rahmen des österreichischen Aufbau- und Resilienzplans (kurz RRF). Das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) verantwortet und leitet die Pilotprojekte auf nationaler Ebene. Die Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) Abteilung Langzeitpflege koordiniert und unterstützt bei der Umsetzung.

Ziel des Gesamtprojekts Community Nursing ist es, die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung zu stärken und ihr Wohlbefinden zu verbessern. Darüber hinaus soll durch das neue Versorgungskonzept sichergestellt werden, dass ältere Menschen so lange wie möglich im eigenen Zuhause verbleiben können. Der Schwerpunkt der Pilotprojekte liegt auf dem kommunalen Setting und zwar auf Gemeinden, Städten, Stadtteilen oder auch Regionen. 
Unter anderem soll dies durch die Stärkung der Selbsthilfe von Betroffenen und deren Angehörigen gelingen.
Gesamt 54,2 Mio. Euro stehen Österreich seitens der Europäischen Kommission für die Umsetzung von Community Nursing zur Verfügung. 

Das Gesamtprojekt auf einen Blick:

  • Laufzeit: 2022-2024
  • 145 Anträge zu Pilotprojekten wurden eingereicht.
  • Anträge wurden aus allen Bundesländern eingereicht.
  • Die Anträge wurden mittels Prüfverfahren bewertet.
  • 123 Projekte haben eine positive Rückmeldung erhalten.
  • Mit 01.01.2023 sind 113 Fördervereinbarungen abgeschlossen. Diese 113 Projekte befinden sich bereits mit der Umsetzung. 
  • Diese 113 Projekte umfassen laut Förderansuchen 171 Vollzeitäquivalente und mehr als 257 Personen (Köpfe).
  • 86 E-Autos und 37 E-Bikes werden gefördert und helfen, die umweltfreundliche Mobilität der Community Nurses umzusetzen.
  • Ziel war es, mindestens 150 Community Nurses zu etablieren.

Die Umsetzung der Community‐Nursing‐Pilotprojekte soll dazu beitragen, die Gesundheit der österreichischen Bevölkerung zu verbessern. Insbesondere Risikogruppen sowie ältere oder chronisch erkrankte Personen sollen davon gesundheitlich profitieren.

Zudem wird mit der Einführung von Community Nursing ein wesentlicher Beitrag zur Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs) der Agenda 2030 sowie der Gesundheitsziele Österreichs geleistet: Durch die Einführung des neuen Versorgungskonzepts kommt Österreich der Erfüllung des Nachhaltigkeitsziels 3 der SDGs ein wenig näher. Durch die Verwirklichung des Ziels möchte man „ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern“.